Über mich

Name: Dieter Mucha
geb.: 24.02.1958 in Bünde / verheiratet
Beruf: DV-Organisator im Dienstleistungssektor

Anfang 2015 bin ich in meinem Leben da angekommen, wo ich schon immer hin wollte und habe letztendlich wohl den Zweck meiner Existenz darin gefunden, E-Gitarren zu bauen. Seit dem 1.3.2018 habe ich dazu ein nebenberufliches Gewerbe angemeldet.
Schon vor über 35 Jahren habe ich darüber nachgedacht und auch angefangen an E-Gitarren herumzubasteln da ich dachte, man könne die Fender Strats von damals noch „verschlimmbessern“. Leider hatte ich zu der Zeit noch nicht so die Ahnung und wie sich schnell herausstellte, auch nicht das nötige Kleingeld um alles zu realisieren, was ich mir damals so vorgestellt hatte. Nach diversen Stratocaster Umbauten, die gar nicht mal so schlecht waren und meinem ersten Eigenbau aus Originalteilen von Schecter (USA) war dann auch kein Geld mehr für weitere Projekte dieser Größenordnung übrig. Damals gab es leider auch noch nicht alle Gitarrenparts so locker und zu einigermaßen erschwinglichen Preisen zu kaufen wie heute. An Originalteile war so gut wir gar nicht ran zu kommen.

Und dann, ja dann begann der Ernst des Lebens und Gitarrespielen und –bauen blieben weitgehend auf der Strecke! – Die Träume wanderten allerdings mit.
Der „Ernst des Lebens“ geht allerdings in absehbarer Zeit bald dem Ende entgegen und nun ist Zeit und teilweise auch Geld da, um alte Gepflogenheiten und Träume wieder aufleben zu lassen.

Ich entschloss mich daher, im Februar 2015 bei Stratmann Gitarren in Hannover  (www.stratmann-gitarren.de), in einem 14tägigen Kurs eine E-Gitarre unter Anleitung selber zu bauen, da es einen Lehrberuf „E-Gitarrenbauer“ ja auch offiziell nicht gibt. Der Kurs vermittelt einem aber auch wirklich alles was man braucht, um ein ordentliches Instrument zu bauen. – Ich kann nur jedem, der sich für das Thema ensthaft interessiert empfehlen, einen der Kurse zu besuchen. – Ich jedenfalls war sehr beeindruckt, bin einfach am Ball geblieben und habe zunächst das dort Erlernte als Hobby umgesetzt. Einige Investitionen waren nötig um bessere Ergebnisse zu erzielen. Seitdem verbringe ich  einen Großteil meiner freien Zeit damit, meine Fähigkeiten im E-Gitarrenbau über Medien, Literatur und Praxis! – nur Übung und Erfahrung bringen einen weiter, auch wenn mal was daneben geht – auf dem Laufenden zu halten und zu verbessern. 

Das Ergebnis sind bis heute mehrere eigene Gitarrenmodelle, die in der Gallerie näher beschrieben sind. Ein weiteres ist immer in Arbeit.

Mittlerweile bin ich auf einem Level, der es mir erlaubt, die Instrumente so zu bauen, dass sie auch professionell eingesetzt werden können. Daher habe ich mich Anfang 2018 entschieden, Gitarren nebenberuflich zu bauen und auch zum Verkauf anzubieten. (Siehe unter: „Mein Angebot“)

In der Gallerie findet Ihr demnächst auch meinen „Private Stock“! Fender, Gibson, Martin, … – Natürlich sind in Bezug auf Gitarren auch für mich dies die Drei-Heiligkeiten der Rockgeschichte. – Und mal ehrlich: was kann man an einer Tele, Strat oder Les Paul verbessern? – Doch man kann! 😉 – Aber: Das ist aber auch nicht mein Antritt.
Natürlich baue ich auch Teles usw. aber die Welt dreht sich und es gibt mittlerweile auch andere Formen und Hölzer und die Zahl der Menschen auf der Welt, die sich mit dem Thema Gitarrenbau beschäftigen und wunderschöne, kreative und innovative Ideen und Modelle zu diesem Thema realisieren, wächst beständig..

Das ist sehr gut so und genau darum geht es auch, um die Kunst und die Kunst:

E-Gitarren zu bauen!

Daher auch der Name für meine Homepage: guitARTification

The neologism “artification” refers to situations and processes in which something that is not regarded as art in the traditional sense of the word is changed into something art-like …
(Ossi Naukkarinen)

…here e.g. my electric guitars

Meine Musik:
Vorlieben/Genres: Blues, Rock, Country-Blues, Texas-Blues, Rock, usw.

Grundsätzlich bin ich offen für alles was gute Musik ist und vor allem natürlich wo Gitarren eine große Rolle spielen. 😊

Beispiele: nenne ich jetzt keine (dazu ist zu wenig Platz und Zeit)

Ich möchte hin und wieder unter „Musikempfehlungen“ ein paar Tipps zu der Musik einstellen, die ich z.Z. und überhaupt gut finde.


PS:

☹ Leider hapert es bei mir selbst mit dem „Gitarre spielen“.
Ich versuche immer mal wieder den Anschluss zu bekommen und zu üben, aber für Bauen und Spielen reicht die Zeit neben Familie und Beruf nun leider wirklich nicht aus! ☹

So, und nun muss ich in die Werkstatt ☺ und vielleicht demnächst ja auch mal in den Übungskeller – – Die Hoffnung stirbt zuletzt 😉

Euer 

Dieter Mucha